Montag, 1. September 2014

Der Sommer ist vorbei......

Aber dafür kommt ja bekanntlich der Herbst mit all seinen wunderschönen Facetten: buntem Laub, letzten Apfel und Brombeeren-Ernte, tollen Licht zum draußen fotografieren und langen Abenden zum Basten. Ich hatte irgendwie Lust, selbst Marmelade zu kochen. Liegt wahrscheinlich an meiner Kindheit, da um diese Zeit die dunklen Kammern des Kellers mit all denen Köstlichkeiten auf Vorrat aufgefüllt wurde, um dann im tiefsten Winter etwas Gutes davon zu haben. Dieses mal habe ich ein Rezept ausprobiert, bei dem man weder einen eigenen Garten besitzen, noch etwas mühsam sammeln muss. Denn dafür reichen auch gekaufte, tiefgefrorene Früchte. Der Clou an der Marmelade ist – es ist ZUCKERFREI und GESUND – dank der Chia-Samen, die das Ganze andicken lassen. (Wer das Rezept haben möchte, schreibt mich mal an, das ist wirklich super einfach noch oben drein!) Die Marmeladen-Gläschen – ich möchte die ganze Zeit mir irgendwelche schöne kaufen, die alle zusammen passen, aber diesmal mussten einfach die alten reichen – habe ich SELBSTVERSTÄNDLICH mit den Stempeln verziert. ;) Am Samstag Abend wurde die Marmelade gemacht und am Sonntag morgen wollte ich diese abfotografieren. Mein Ältester, Robert hat aber den Spruch: "Lecker, probier mich mal" wörtlich genommen, wie ihr sehen könnt. *lach* Und schon am Abend davon genascht. :) Na ja... die Marmelade hat sich eh nicht lange gehalten, nicht weil sie schlecht wurde, sondern wie von Zauberhand verschwand........































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen